Pagliacci

Teatro San Carlo

Die Oper Pagliacci hat keine langwierigen Momente – sie ist mit Ereignissen gepackt und ist frisch und zeitgemäß.
In fast allen meinen Produktionen gibt es einen Prolog oder Regen, der unerwartete Geschenke bringt. Selbst Pagliacci wird so sein. Zum Himmel hinaufschauen hilft dem Herzen weiterzugehen.
Canio, der von seiner Frau betrogen wurde, erzählt uns von den Qualen der Eifersucht und der aussichtslosen Obsession der Liebe. „In gewisser Weise sind wir alle Akrobaten, und wir wissen, dass das Leben einen kontinuirlicher Ausgleich eines ungleichgewichtige Punktes ist.
Ich habe immer versucht, eine Sprache zu finden, die in Harmonie mit der Seele der Zuhörer von heute ist.
Diese Geschichte wird in der Sprache und im Licht der heutigen Zeit erzählt, gezeichnet von Jahrzehnten der Abstraktionen, Referenzen, Bildern, die näher und näher den Träumen stehen, in einem offenen Kreis von Sängerinnen und Sängern, Tänzern, Akrobaten und Musikern. Wie Kinder, die um ein Märchen bitten um zu träumen zu gehen und die Angst zu besiegen.
Die Abstraktion führt den Dialog mit dem Unbewussten aus dem in dieser kurzen und einfachen Geschichte die Kraft der Musik Leoncavallos kommt.

Daniele Finzi Pasca, Juli 2011

Pagliacci, Teatro San Carlo
Musik und Libretto von Ruggiero Leoncavallo

ORCHESTER, CHOR UND “CORO DI VOCI BIANCHE”
DES TEATRO DI SAN CARLO
Dirigent Donato Renzetti
Chorleiter Salvatore Caputo
Leiter “Coro di Voci Bianche” Stefania Rinaldi
Regie Daniele Finzi Pasca
Creative Associate Julie Hamelin
Bühnenbild Hugo Gargiulo
Choreographie Maria Bonzanigo
Kostüme Giovanna Buzzi
Lichtdesign Daniele Finzi Pasca und Alexis Bowles
Make up Design Chiqui Barbé
Regieassistenz Geneviève Dupéré
Kostümassistenz Lisa Ruffini

Interpreten Kristin Lewis, Nedda / Carl Tanner, Canio / Dario Solari, Tonio
Francesco Marsiglia, Beppe / Simone Piazzola, Silvio

Akrobaten: Pagliacci in Neapel: Évelyne Allard, Moira Albertalli, Karen Bernal, Helena Bittencourt, Annie-Kim Déry, Stéphane Gentilini, Mariève Hémond, David Menes.

Akrobaten Pagliacci in Sankt Petersburg: Jean-Philippe Cuerrier, Annie-kim Déry, Stéphane Gentilini, Catherine Girard, Mariève Hémond, Evelyne Laforest, Sandrine Mérette.

Aufnahme auf Rolle Welte-Mignon vom 08.12.1905 in digitaler Form reproduziert dank der freundlichen Genehmigung von MeiMaestroster Graziano Mandozzi.

Wir danken Frau Lorenza Guiot für ihre Zeit, die sich genommen hat, um uns bei der Konsultation der Dokumente des Fonds Leoncavallo in Locarno zu helfen.

Rigger: Lorant Voros und Dave Bourdages
Beratung Rigger: Jens Leclerc

Produktion Teatro di San Carlo – Fondazione Campania dei Festival