Nomade

Cirque Éloize

Auf dieser großen Reise des Lebens, sind wir alle Nomaden. Wir wandern von einer Liebe zur nächsten, von einem Schmerz zum anderen. Auf dieser Reise, gehen einige von uns leicht, manche schlafen unter dem Sternenhimmel mit dem Mond als Kissen unter ihrem Kopf. Es ist ihnen klar: in der Nacht ist der Himmel endlos.

Die Bilder meiner Arbeit stammen aus einer ungewöhnlichen Quelle: die kollektive Erinnerung meiner Vorfahren, die Geschichte, zu der ich gehöre. In meinen Produktionen lasse ich die Figuren, die ich aus dem Familienalbum geerbt habe, aus dem Unterbewusstsein zum Leben erwecken.Meine Erinnerungen sind voll von Orten, die ich noch nie gesehen habe, und Gesichtern, denen ich noch nie begegnet bin. Doch dank der Geschichten meiner Großmutter sind das Menschen und Orte, die von Herzen liebe.

Wir alle sind Geschichtenerzähler. Wir erzählen Geschichten, um ein Vermächtnis zu hinterlassen, um die Geheimnisse der Welt zu enträtseln, um die Neugier eines schlafenden Kindes zu wecken. Geschichten erzählen ist ein Weg, um unser Gedächtniss zu erforschen, der sogar unser Schicksal ändern kann. Zirkusartisten sind wie Nomaden: Sie leben das Leben als eine einzige lange Reise. Die Geschichten die sie erzählen sind oft wild und verrückt und manchmal ergreifend melancholisch. Jedes Mal, wenn sie ihr Lager neu einrichten, wird eine neue Geschichte geboren. Der Gesang, das Feiern, und die Stille, die schließlich die Nacht verhüllt, verrät etwas wunderbares und tröstliches: sie sind zu Hause, wieder einmal.

Diese Hommage an Nomaden vermittelt die Verrücktheit ihrer Feiern, die Geheimnisse ihrer Rituale und die Leidenschaft, mit der sie ihre Schicksale schnitzen. Diese Geschichte mit temperamentvollen Rhythmen und lebendigen Bildern, wird durch ihre Träume, ihren wandernden Geist und ihr maändes Unterbewusstsein erweckt.

Daniele Finzi Pasca
Nomade
Daniele Finzi Pasca
Regie / Lieder-Texte

Jeannot Painchaud
Künstlerischer Leiter Cirque Éloize

Julie Hamelin
Ausführender Produzent

Krzysztof Soroczynski
Chef-Trainer, Konzeption Akrobatik (Hand zu Hand, Russian Bar & Banquine und Tdeeter Bord Acts)

Lucie Cauchon
Musikkomposition und Orchestrierung

Maria Bonzanigo
Musikkomposition für Fix and Swinging Trapez-Nummern, Straps-Nummer und Finale.

Dolores Heredia
Schauspieltrainerin

Guillaume Lord
Bühnenbild

Martin Labrecque
Lichtdesign

Mérédith Caron
Kostüme

David Wirtgen
Tondesign

Daniel Cyr
Technische und akrobatische Forschung und Entwicklung

Roch Jutras
Assistent Künstlerischer Leiter

Suzanne Trépanier
Make-up Design

Nicolas Descoteaux
Moving lights Programmierer

Marc «Toffu» Laliberté
Regieassistenz & Stage Manager während der Kreation

Hugo Gargiulo
Schauspieltrainer – 2005 version

Charles Kaczynski
Overture Komposition & co-composition der Chinese pole Nummer