Antonio Vergamini (Bergamo, Italien)

Autor, Regisseur, Produzent und Schauspieler.
Co-Gründer der Compagnia Finzi Pasca

Als er Daniele Finzi Pasca, im Jahr 1992 traf, war seine Aktivität die eines Bankangestellten. Ein Jahr später tritt er zurück und im ‘94 wird er Teil des Teatro Sunil. In den letzten Jahren hat er als Schauspieler, Autor und Regisseur in einem Zwanzig Theater-Produktionen mitgewirkt, darunter “Visitatio”, eine Show co-produziert von Teatro Sunil und Carbone 14 aus Montreal, “Cyrano & Bergerac”, in welcher er die Ausarbeitung und Regie zusammen mit Hugo Gargiulo machte, und “Tres Tristes Tangos”, für welche er Co-Autor ist und die Texte schrieb. Diese Shows wurden in den folgenden Ländern aufgeführt: Italien, Schweiz, Frankreich, Brasilien, Österreich, Uruguay, Spanien, Mexiko, Costa Rica, Kanada, Bolivien, Peru, Portugal, Chile, Russland.
Im 2005 ist er verantwortlich für die Vorbereitung der Schauspieler in der Show “Corteo” von Cirque du Soleil, geschrieben und inszeniert von Daniele Finzi Pasca, die bereits von mehr als neun Millionen Menschen gesehen wurde.
Er ist Teil des Regie-Teams der Abschlussfeier der Olympischen Spiele 2006 in Turin.
Im Jahr 2006 schreibt, führt und interpretiert er fünf Kurzfilme produziert vom Schweizer Fernsehen. Er ist Regisseur und Drehbuchautor des 50-minütigen Dokumentarfilms “Ana”, co-produziert vom Schweizer Fernsehen, neben Walther Sievi (erster Preis beim Festival Documentario d’Abruzzo 2009). Dieser Film erzählt den Anfang vom Abenteuer von Ana Heredia, eine mexikanische Schauspielerin mit Down-Syndrom.
Im 2008 schreibt und inszeniert er die Show “Opera Mobile” (erster Preis von der Giuria dei Ragazzi auf dem Internationalen Festival von Ascona, 2009), die mehr als 150 Mal in der Schweiz, in Spanien, Italien, Frankreich und Russland repräsentiert worden ist. Im Jahr 2009 leitet er die Konzert-Show “Boleros”.
Im anschließenden Jahr ist er Kreationsleiter der Show “Donka”, geschrieben und inszeniert von Daniele Finzi Pasca und produziert von der Compagnia Finzi Pasca und Tschechow International Theatre Festival von Moskau in co-produktion mit dem Théâtre Vidy-Lausanne. Im selben Jahr, 2010 leitet er Anpassung und Regie und spielt in der Show “Salto & Mortale”.
Im Jahr 2011 gründet er gemeinsam mit Daniele Finzi Pasca, Hugo Gargiulo, Julie Hamelin Finzi und Maria Bonzanigo die Compagnia Finzi Pasca, wo Teatro Sunil und Inlevitas vereint werden.
Im 2013 is er ausführender Produzent und künstlerischer Berater für die neue Produktion der Compagnia, “La Verità”.
Im 2013 is er Regieassistent für die Eröffnungsfeier der Paralympischen Spiele in Sotschi.
Im 2016 schreibt und inszeniert er die Show “Opera Guitta”, zur Zeit auf Tour.
Seit 1998 leitet und koordiniert er Theaterkurse in der Schweiz sowie im Ausland. Er unterrichtet regelmässig an der Zirkusschule LeZarti’cirque in St.Croix (Schweiz).
Er hat die kulturelle Vereinigung Longuel kreiert, die in Bergamo basiert ist.