Aida

Teatro Mariinsky

Meine Frau und ich, sassen nach einem Konzert in der Konzerthalle des Mariinsky Theaters, beim Abendessen mit Maestro Valery Gergiev. Ich erinnere mich, dass wir ein Fußballspiel mit einem spanischen Team sahen und während wir verschiedene Ideen für den Second Stage ausdiskutierten, plötzlich Maestro die Idee hatte, eine Produktion für den Konzertsaal zu versuchen. Ich war sehr interessiert und schlug sofort ein monumentales Werk mit breiten Szenen vor – wie zum Beispiel Aida –aber in einer unerwarteten Interpretation, in einem intimen Kammer Format.
Ich sagte dem Maestro, dass aus meiner Sicht, die Oper voller intimer Momente sei. Und so begannen wir zu träumen…
Ich interessiere mich für den menschlichen Aspekt der Aida Tragödie. Es gibt nur wenige Menschen die wirklich weise sind, fast der ganze Rest von uns ist nicht in der Lage, klar zu denken, wir gehen im Augenblick auf. Aida ist eine sehr persönliche Oper, in der alle Figuren Opfer ihres eigenen Handelns sind. Jeder ist immer bereit, zu weinen „Krieg, Krieg …“, aber niemand denkt, und niemand sucht nach anderen Lösungen. Wir sind nicht aus Wasser, sondern aus Benzin gemacht. Ich hoffe, dass uns in dieser Aida Produktion, eine neue leistungsstarke Darstellung des Realismus und des Wahnsinns, der in uns allen lebt, gelingt. Diese Produktion ist meine Vorstellung darüber, wie die ganze Welt schon längst verrückt geworden und immer verrückter sein wird. Es ist eine Kontemplation über die Schönheit und die Kraft und deren Wirkung auf den Menschen. Es ist eine Betrachtung, wie man die Welt durch den Gesang verändern kann und welche Rolle man in diesem Wechsel, in der Perfektionierung der Welt durch die Kunst spielen kann.

Musik von Giuseppe Verdi

Libretto von Antonio Ghislanzoni

Orchesterdirigent: Valery Gergiev 

Regie: Daniele Finzi Pasca 

Kreatives Konzept: Daniele Finzi Pasca and Julie Hamelin 

Bühnenbild: Jean Rabasse
Requisite: Hugo Gargiulo 

Lichtdesign: Daniele Finzi Pasca and Alexis Bowles 

Videodesign: Roberto Vitalini, für bashiba.com
Kostüme: Giovanna Buzzi 

Make-Up Design: Chiqui Barbé 

Musikalische Vorbereitung: Irina Soboleva 

Chorleiter: Andrei Petrenko
Regieassistenz : Gabriele Finzi Pasca & Alona Umanskaya